Geschichte

Das Hotel-Restaurant-Pizzeria SONNE wird in der dritten Generation von den Schwestern Maja Gardiol-Bonetti und Petra Franca Bonetti geführt. Der Betrieb beschäftigt 33 MitarbeiterInnen.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit bei uns in der SONNE und viele unvergessliche Momente in St. Moritz!


Die Grosseltern, Stefano und Maria Bonetti-Miotti erwarben am 1. Oktober 1930 die Liegenschaft Sonne. Damals gehörten Mietstallungen, ein kleines Restaurant und wenige Zimmer dazu. Am 01. Mai 1931 eröffneten sie den Betrieb.  
Von 1944 bis 1952 war auch eine Fuhrhalterei angegliedert. Immer wieder wurde etwas um- oder angebaut.  
1960 - 1974 wurde das Dancing „La Baita“ betrieben. Dieses war mit seiner 3-Mann Kapelle und der Schilfrohrauskleidung im ganzen Tal bekannt.  
1964 verfügte die SONNE über 14 Zimmer mit fliessendem Wasser und 3 Badezimmern. Zur damaligen Zeit ein Luxus.  
1970 entstand die CASA FRANCO. Auf dem Parkplatz wurde ein amerikanisches Militärflugzeug vom Typ Boeing B 17G, eine so genannte „ fliegende Festung“, ausgestellt.  
1979 wurde unter der Leitung von Franco und Lisa Bonetti das Restaurant mit 200 Sitzplätzen zur ersten Pizzeria mit Holzofen im Engadin umgebaut und die Terrasse mit 60 Sitzplätzen erstellt. Die zusätzlichen 14 Zimmer mit eigenem Bad im Haupthaus brachten immer mehr Gäste ins Haus.  
1990 wurde die CASA DEL SOLE mit 14 Einzel-, 10 Doppel-, 2 Familienzimmern, einem Seminarraum, einem Aufenthaltsraum mit Mineralienmuseum und einer Tiefgarage gebaut.  
1995 wurden im Haupthaus 20 Doppelzimmer mit Dusche erstellt. Seitdem verfügte das Hotel SONNE in drei Häusern über 80 Zimmer mit Dusche oder Badewanne, WC, Fön, Radio-Wecker, Satelliten-TV, Telefon, Wi-Fi, Minibar, Tresor und Balkon. Wir vermieten einen hellen Seminarraum für bis zu 60 Personen, einen kleineren Sitzungsraum und bieten unseren Gästen einen gemütlichen Aufenthaltsraum, einen grossen Privat-Parkplatz und eine Tiefgarage an.  
Im Hotel SONNE wurde 2002 die Küche auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Für unsere Hausgäste haben wir einen modernen, eleganten Aufenthaltsraum mit einer vielfältigen Sammlung von Mineralien, Fossilien und versteinerten Hölzern in der CASA DEL SOLE eingerichtet. Für uns vergrösserten wir das Büro und eine professionelle Waschküche und Lagerräume wurden angebaut.  
Im Frühling 2006, zu unserem 75-jährigen Jubiläum, wurde das Restaurant renoviert. Das neue Prunkstück ist der Holz-Pizzaofen. Die Platte wird elektrisch angetrieben und dreht sich. Dadurch bäckt es noch schneller und dies bei gleichbleibender Qualität, da die Temperatur konstant ist und die Pizzas gleichmässig gebacken werden.  
Im Frühling 2015 wurde im Haupthaus ein Lift installiert und die WCs des Restaurants erneuert, um den Gästen mehr Komfort zu bieten.  
Im Herbst 2017 haben wir den Seminarraum technisch auf den neusten Stand gebracht.  
Im Frühling 2018 wurde die CASA DEL SOLE neu und gemütlich eingerichtet.  
Diesen Frühling haben wir die 14 im 1979 erstellten Zimmer über dem Restaurant abgerissen- es entstanden neu 20 Superior Doppelzimmer mit privater, verglaster, unbeheizter Loggia- total rauchfrei mit Blick auf Corviglia und Piz Nair, einem 180x200 Boxspringbett, begehbarer Dusche, Dusch-WC, Fön, 43“ TV mit 60 Sendern in 8 Sprachen, Radio, Telefon, Kaffeemaschine mit Teefunktion und Kaffee-/Teesortiment. Das Restaurant wurde neu gestaltet- hell, mit energiesparender Lüftung, Wärmerückgewinnung und neu können wir das Sonnenstübli und den Saal für Anlässe abtrennen. So können Sie ein privates Fest oder einen Firmenanlass ungestört bei uns feiern. Die Rezeption wurde auch heller und grosszügiger gestaltet. Der Umwelt zuliebe sind wir neu ans Fernwärmenetz der Gemeinde St. Moritz angeschlossen. Unsere Hotelgäste können bei uns neu auch e-bikes mieten.  
Die vierte Generation wächst nun mit Anna Giulia, Gina Selina, Valentino Franchino, Noah Konstantin, Julia Katharina, Isabella Aurora und Allegra Natalia heran.  
Im Sommer 2017 hat Anna Giulia mit der Hotelfachschule in Thun begonnen und es wäre schön, wenn sie als vierte Generation das Hotel Sonne weiterführen würde.